Außenwirtschaft in Bayern

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und EnergieBayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Wie finde ich den richtigen Zielmarkt?

Wie finde ich den richtigen Zielmarkt? Wer hilft mir dabei?

Es ist nicht leicht, im Dickicht der vielen verschiedenen Informationsquellen den Überblick zu behalten und sich zurechtzufinden. Die wichtigsten stellen wir Ihnen deshalb hier kurz vor:

DAS BERATUNGSGESPRÄCH DER INDUSTRIE-UND HANDELSKAMMER oder HANDWERKSKAMMER

Die Kammern sind für jeden Unternehmer die erste Anlaufstelle. Sie bieten einführende Exportberatungen an und informieren über die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen in den einzelnen Auslandsmärkten. Länderspezialisten stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Hier gelangen Sie zum richtigen Ansprechpartner und zum Beratungsangebot der Handwerkskammern.

Individuelle Beratung im Programm: „Fit für Auslandsmärkte – Go international“

In diesem Programm erhalten bayerische KMU Hilfestellung bei der Erschließung eines neuen Marktes. KMU werden beraten, ihren Unique Selling Point (USP) für den anvisierten Markt herauszuarbeiten und die richtigen Maßnahmen zur Erschließung des Marktes zu ergreifen. Finanziell unterstützt werden konkrete Umsetzungsmaßnahmen (wie Mitarbeiterschulungen, Beratungen, fremdsprachige Internetseiten etc.). Die jeweils regional zuständige IHK oder Handwerkskammer wickelt das Programm in Zusammenarbeit mit dem Außenwirtschaftszentrum Bayern ab. Der Förderantrag muss bei der zuständigen IHK oder Handwerkskammer gestellt werden. Der Ansprechpartner leitet diesen dann an das Außenwirtschaftszentrum Bayern zur Prüfung weiter. Die Fördermittel werden durch die Europäische Union im Rahmen des EFRE-Programms „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ und den Freistaat Bayern bereitgestellt.

Hier finden Sie Informationen zu „Fit für Auslandsmärkte – Go International“.

Informationen aus erster Hand - Die Auslandsrepräsentanten des Freistaates Bayern

Seit Mitte der 90er Jahre hat das Bayerische Wirtschaftsministerium weltweit mehr als 25 Auslandsrepräsentanzen für die Wirtschaft geschaffen. Als deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort vermitteln die bayerischen Repräsentanten wertvolle Kontakte und stehen Ihnen beratend sowie informierend zur Seite.

Hier finden Sie die Übersicht und die Kontaktdaten der bayerischen Auslandsrepräsentanzen.

Informationen aus erster Hand – Die Auslandshandelskammern (AHK)

Auslandshandelskammern gibt es in vielen Ländern der Welt. Sie stehen Ihnen als Anlauf- und Informationsstellen zur Verfügung. Hier erhalten Sie Informationen zu Märkten, können Ihre Marktchancen beurteilen lassen und bekommen Hinweise zu den Besonderheiten der einzelnen Länder, die Sie für Ihre eigene Marktanalyse benötigen.

Nach oben