Außenwirtschaft in Bayern

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und EnergieBayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Aktiv in Bayern

Aktiv in Bayern

Wer im Ausland erfolgreich sein will, muss sich bereits zuhause – in Bayern – gut vorbereiten und kann dazu die Unterstützung durch die bayerische Außenwirtschaftsförderung nutzen. Für künftige Geschäftserfolge können bayerische Unternehmen folgende Programme und Förderungen in Anspruch nehmen:

Fit für Auslandsmärkte - Go International

Individuelle Beratung für Einsteiger ins Exportgeschäft: In diesem Programm erhalten bayerische KMU Hilfestellung bei der Erschließung eines neuen Marktes. KMU werden beraten, ihren Unique Selling Point (USP) für den anvisierten Markt herauszuarbeiten und die richtigen Maßnahmen zur Erschließung des Marktes zu ergreifen. Finanziell unterstützt werden konkrete Umsetzungsmaßnahmen (wie Mitarbeiterschulungen, Beratungen, fremdsprachige Internetseiten etc.). Die jeweils regional zuständige IHK oder Handwerkskammer wickelt das Programm in Zusammenarbeit mit dem Außenwirtschaftszentrum Bayern ab. Der Förderantrag muss bei der zuständigen IHK oder Handwerkskammer gestellt werden. Der Ansprechpartner leitet diesen dann an das Außenwirtschaftszentrum Bayern zur Prüfung weiter. Die Fördermittel werden durch die Europäische Union im Rahmen des EFRE-Programms „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ und den Freistaat Bayern bereitgestellt.

Hier erhalten Sie weitere Informationen.

Hier finden Sie Ihre Kammer, bei der Sie den Antrag stellen können.

Bayern fit for Partnership - Ein internationales Weiterbildungsprogramm

„Bayern – Fit for Partnership“ - ein internationales Vertriebs- und Weiterbildungsprogramm
Treffen Sie potentielle Geschäftspartner in Bayern:  Bayern International lädt jedes Jahr rund 15 Delegationen aus dem Ausland im Rahmen von "Bayern - Fit for Partnership" nach Bayern ein. Bayerische Unternehmen zeigen in ihren eigenen Betrieben oder bei Kooperationsveranstaltungen ihr gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum und können damit wertvolle Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern gewinnen.  Die Beteiligung erfolgt für bayerische Unternehmen kostenlos in Form von Fachvorträgen, Werksbesichtigungen oder Einzelgesprächsterminen. Darüber hinaus können sie aktiv an der Programmgestaltung mitwirken. Um die Organisation, Dolmetscher und die Delegationsbetreuung durch erfahrene Partner kümmert sich Bayern International!
„Bayern – Fit for Partnership“ ist ein vom Bayerischen Wirtschaftsministerium initiiertes und finanziertes internationales Weiterbildungsprogramm. Organisatorisch betreut wird es durch Bayern International, ein Tochterunternehmen des Freistaats Bayern.

 

Hier gelangen Sie zum richtigen Ansprechpartner bei Bayern International.

Innovationsgutscheine - das "schnelle" Förderprogramm

Innovationsförderung: Innovationsgutscheine führen kleine Unternehmen und Handwerksbetriebe aus Bayern an die Zusammenarbeit auch mit ausländischen Forschungseinrichtungen und forschungsstarken Unternehmen heran.

Bei einem Fördersatz von maximal 50 Prozent können Unternehmen mit Sitz in Bayern bis zu 7.500 Euro Förderung pro Innovationsvorhaben – auch mit ausländischen Forschungspartnern – erhalten.

 

Nach oben